Textversion

Sie sind hier:

Die Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfe

Angebote

Unser Team

Ihr Weg zu uns

Chronik Haus der Begegnung

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Leitbild und Ziele

Spruch des Monats

         


Aus der Geschichte des Hauses der Begegnung

Die erste Erwähnung des Grundstückes, auf dem das heutige „Haus der Begegnung“ steht, findet sich in der ersten Urkunde aus dem Jahre 1867 über den „Tschetzschnower Oberweg Nr. 12“ im Baurechtsamt Frankfurt (Oder).

Am 1. Pfingstfeiertag 1870 wurde die „Wilhelmshöhe“ als Lokalität eröffnet. Viele Jahre hindurch bestand diese Lokalität als Ballhaus und Ausflugslokal. Im 2. Weltkrieg wurde das Lokal vollkommen zerstört. Im Jahre 1953 wurden durch viele freiwillige Einsätze die Trümmermassen beseitigt, und der Aufbau eines Kindergartens begann. Am 1. Mai 1954 erfolgte die Einweihung des Kindergartens, nach 35 Jahren wurde dieser dann im November 1989 geschlossen.

Im Jahre 1990 wurden Überlegungen getroffen, in diesem Haus eine soziale Einrichtung unterzubringen. Man wollte eine Kommunikationsmöglichkeit für Menschen mit Behinderungen schaffen.
Am 14.12.1991 wurden das Haus der Begegnung und die Selbsthilfekontaktstelle als Kommunikationszentrum eingeweiht.

Das Haus der Begegnung Frankfurt (Oder) steht nunmehr seit fast zwanzig Jahren für kompetenten Service und professionelle Beratung. Getragen wird diese Philosophie von einem Team aus hochmotivierten und engagierten Mitarbeitern.